Extra 300s


Extra 330s von R.E.M. - Phoenix

Vor einiger Zeit habe ich mir von Phoenix die Extra 330s zugelegt, in der Erwartung, ein preiswertes und geschmeidiges Kunstflugzeug zu bekommen. Die Herstellerangabe mit 730g Abfluggewicht erschien mir damals schon etwas knapp angegeben, zumal solche Modelle mit 106cm Spw durchaus mit 3s2.200mAh Lipos und 90-100g-Motoren geflogen werden.
So ausgerüstet kam ich dann auf ein TOW von knapp 900g. Schwerpunkt nach Herstellerangabe. Damit flog die Kiste aber sehr unangenehm und neigte zum plötzlichen, unvorhersehbaren Strömungsabriss beim Hoovern und im langsamen Landeanflug. Also immer schön Fahrt behalten und sportlich zur Landung reinholen.

Auf Rasenpisten ist aber das Billig-Draht-Fahrwerk völlig ungeeignet. Also meine Empfehlung: umrüsten auf CFK-Fahrwerk mit 55mm Leichträdern. Fahrwerke befestige ich sowieso NIE mit den beiliegenden Stahlschrauben! Immer mit knapp dimensionierten Nylonschrauben, bei der Extra 2 Stück M4. Die reissen bei ruppigen Landungen ab, ohne daß dabei etwas anderes beschädigt wird. Aber es mag ja Leute geben, die gerne gelegentlich das ganze Bodenbrett neu einleimen - die sollten dann Metallschrauben nehmen ;-)

Erst eine radikale Abspeckkur, ein umgewickelter Motor mit 75g und ein 25C Rhino mit 3s1550mAh (134g) brachten den Flieger auf exakt 800g TOW. Zusätzlich habe ich den CG um ~20mm zurückverlegt.
Und plötzlich flog die Fuhre wirklich gut! Normal- und Rückenflug schön neutral, kein Wegdrehen im Messer. Nur ein Aufrichten aus dem Messerflug ist immer noch nicht möglich. Das liegt aber wahrscheinlich am recht niedrigen Rumpf.



Bei richtiger, leichter Ausrüstung empfehlenswert: Die Extra 330s von Phoenix im Vertrieb von R.E.M.
Spannweite 106cm, Abfluggewicht 800g
Motor: Umgewickelter Turnigy 2836 von UH mit 7W065D an 11x5,5APC - Stromverbrauch ~900mAh in 6Min

 



 

powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com