Sharp250

Mein FPV-Race-Quad

 

So Leutz,
nachdem ich von diesen kleinen zornigen Ameisen auch angefixt bin, werde ich jetzt auch mal so einen entwerfen.
Im Kopf schon recht weit fortgeschritten, gibt es natürlich bei der Umsetzung immer wieder die Probleme, dass das
nicht immer so passt, wie man sich das vorstellt. Idee -> messen -> überlegen -> verwerfen -> neu denken -> Idee ...
Glücklicherweise merkt man das heutzutage schon im CAD, das spart Material.

Als fleissiger Leser in den diversen Foren hie und da findet man schon die eine oder andere gute Idee und daraus habe
ich dann mal mein Pflichtenheft für den Sharp 250 gebastelt:

Sowieso klar war eigentlich:
QuadX, 1804 oder 1806 mit 5x3, FC mit 30er Lochabstand (NanoWii, Flip, Naze oÄ), 3s Akku (max. 2200mAh),
12A-HK-Blue, 600TVL RunCam, LC-Filter, VTX mit CL und eine Halterung für optionale Mobius.

Dazu kommen noch weitere Anforderungen aus Berichten von Racer-Piloten, die ich logisch und nachvollziehbar
fand und auch umsetzen werde:
1. nach vorne gekippte Motoren, damit es vom Start an in waagerechter Lage schon vorwärts geht (Motor-Tilt),
meist werden da so 5-15°, je nach Geschmack, eingebaut,
2. Tilt für die FPV-Cam, damit man bei Vollspeed nicht immer in den Boden guckt,
3. den Tilt evtl. auch für die Mobius

Gebaut wird der Sharp 250 aus GFK, vorwiegend 1mm, 7,5x7,5mm Alurohr und Nylon-Abstandsbolzen.
CFK vermeide ich sowieso gerne, weil das 1. teuer ist, 2. leitet und schirmt, 3. beim Fräsen entweder
Wasserbad oder beste Absaugung benötigt und 4. auch nicht nichts wiegt. Daher imho nicht notwendig.
Das Design wird ein "klein wenig" anders aussehen, als die üblichen H-Racer 

 

 

 



 

powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com